Was bringt eine Penispumpe – Anwendung und Penistraining richtig gemacht!

Oft werden rund um das Thema Penispumpe pubertäre Sprüche geklopft und Witze gemacht. Dadurch entstehen oft falsche Klischees und Vorurteile. Dies ist sehr Schade, da eine richtige Anwendung einer Penispumpe ein effizientes und effektives Tool für das Penistraining sein kann! Wir möchten auf dieser Seite der Frage nachgehen: „Was bringt eine Penispumpe“ und „für wen ist diese geeignet?“ –  So gut wie jeder erwachsene Mann hat schon davon gehört und kann sich darunter etwas vorstellen, allerdings sehen die meisten Männer darin nur ein Sexspielezug. Wir verraten euch, wie ihr mit einer Penispumpe und der richtigen Anwendung euer Penistraining verbessern könnt und so Gains in Länge und Dicke möglich werden.

Phallosan Forte

Bathmate Hercules

Penimaster Pro


  • Penis Extender

  • Nachhaltige Penisverlängerung

  • Medizinische Studien

  • Im Schlaf nutzbar


  • Penispumpe

  • Schnelle erste Erfolge

  • Pumpeffekt

  • 250% effektiver als normale Penispumpen


  • Penis Extender

  • Hoher Tragekomfort

  • langfristige Ergebnisse

  • Vergrößerung und Begradigung

Was bringt dem Mann eine Penispumpe?

3 Dinge: 

  • Eine längere und härtere Erektion
  • Eine temporäre Verlängerung und Verdickung des Penis
  • Eine dauerhafte Penisvergrößerung

Einer Penispumpe Anwendung unterziehen sich oft Männer aus gesundheitlichen Gründen. Krankheitsbilder wie ein retraktiver Penis, ein krummes Glied im erigierten Zustand und vor allem erektile Dysfunktion, also das nicht erreichen eines erigierten Zustands, sind klassische Einsatzgebiete einer Penispumpe. Allerdings kommen auch immer mehr Männer die einfach einen größeren Penis haben wollen auf den Geschmack der Penispumpe. Viele Männer wünschen sich ein bisschen mehr in der Hose und sehen in einer Penispumpe eine Möglichkeit dies zu erreichen. Gesteigertes Selbstwertgefühl und mehr Selbstbewusstsein können die Folge sein. Und natürlich sollen damit auch die sexuellen Partner überrascht werden. Auf die meisten Frauen wirkt ein großer und dicker Penis sehr erregend!

Was genau ist eine Penis Vakuumpumpe?

Eine Penispumpe besteht in der Regel aus einer Kammer und einem Zylinder. Um den Penis in den erigierten Zustand zu bekommen, wird mit Hilfe der Kammer und des Zylinders ein Vakuum erzeugt. Es handelt sich sozusagen um eine Erektionshife. Pumpen sind  auch eine tolle Möglichkeit des Penistrainings. Sie können zu Hause durchgeführt werden und sind sicherer und günstiger als Operationen. Aber diese Methode benötigt eine gewisse Zeit um Resultate zu sehen. Wenn man die Penispumpe richtig anwendet und am Ball bleibt, werden aber mit der Zeit positive Zuwächse hinsichtlich Länge und Dicke erwartet!

Welche Art von Pumpe sollte ich verwenden?

PHALLOSAN® forte

Die Firma Phallosan hat einen sogenannten Penis Extender im Angebot, der vom Kunden über einen längeren Zeitraum getragen wird. Hierbei handelt es sich nicht um eine klassische Penispumpe, sondern um einen Penisextender. Dabei wird eine Art Gurtsystem bequem und natürlich nicht sichtbar unter der Kleidung getragen. Beim patentierten Phallosan Produkt wird die Peniseichel und die Vorhaut in ein Spezialkondom gelegt, welches an einem Gurtsystem befestigt ist und einen leichten und sanften Zug ausübt. Durch den langanhaltenden gleichmäßigen Zug kommt es zu einer sehr sanften Art der Penisvergrößerung. Wird das Penistraining korrekt ausgeführt, sind hier nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen. Da tolle an diesem System ist es, dass diese Art kein eigenes, zeitaufwändiges Training benötigt. Man(n) verliert keine Zeit. Auch ist hier eine absolute Diskretion gegeben, da man den Gürtel unter der Hose nicht sehen oder erahnen kann. Die Gerätschaft ist nach wenigen Tagen fast nicht mehr zu spüren, da man sich schnell daran gewöhnt. Die meisten User berichten auf der Seite des Unternehmens von durchaus positiven Erfahrungen und Zugewinnen. Eine etwas andere Penispumpe, aber wohl sehr effektiv! Mehr dazu lesen!

PeniMaster® PRO Expander

Ähnlich wie der Phallosan funktioniert auch der PeniMaster Pro. Hierbei wird die Eichel in einer Art Überstülpkondom fixiert und anschließend an einem Stangen-extender befestigt. Aufgrund eines stetigen Zuges wird hierbei der Penis immer leicht gestreckt und auf Dauer soll eine Vergrößerung eintreten. Der Extender kann mit nahezu jeder Penisgröße verwendet werden und eignet sich daher für jeden Mann der von etwas mehr in der Hose träumt. Das tolle ist auch hier, das ein Extra Penistraining nicht von Nöten ist. Man kann den Extender einfach und bequem unter der Kleidung tragen. So wächst der Penis während man auf der Arbeit sitzt. Natürlich ist auch hier Diskretion das A und O! Natürlich auch keine Penispumpe im ursprünglichen Sinne, aber sehr effektiv.

Bathmate “Hercules Blue”

Die Bathmate Hercules Penispumpe hat ein anderes System als herkömmliche Penispumpen. Anstatt mit Luft füllt man hier den Zylinder mit Wasser, was gute Resultate und ein weites Feld an Möglichkeiten bietet. Der Hersteller spricht von einem um 250% besseren Effekt im Vergleich zu herkömmlichen Penispumpen mit Luft. Ob dies wirklich so ist, kann zumindest bezweifelt werden. Was unumstritten ist, sind die guten Rezessionen zu diesem Produkt, welches mit einem Vakuum arbeitet, dass den Penis mit Blut füllt. Sowohl von kurzfristigen, als auch von langfristigen Vergrößerungen ist die Rede. Auch eine höhere Potenz kann mit der Bathmate Penispumpe erreicht werden. Zum Penispumpe Bathmate Hercules Test.

In unseren Augen ist diese Vakuumpumpe sogar besser als die nachfolger Bathmate Xtreme x30, Bathmate hydromax x40 und Bathmate x40 xtreme.

Für welche Männer ist sie geeignet?

Generell ist eine Art Penistraining für alle Männer in Betracht zu ziehen, die mit der Größe, Länge oder Dicke ihres besten Stücks unzufrieden sind. Dabei ist eine Penispumpe eine sinnvolle Möglichkeit, da weder operativ eingegriffen, noch der Geldbeutel stark belastet wird. Auch Männer die Probleme mit einer anhaltenden, oder einer zu schwachen Erektion haben, sollten die Anschaffung einer Penispumpe in Betracht ziehen. Gerade für Männer im fortgeschrittenen Alter, bei denen Impotenz oder erste Schwierigkeiten mit dem Erreichen einer Erektion Thema sind, sind Penispumpen eine tolle Möglichkeit wieder zu ihrer Standfestigkeit der jüngeren Jahre zurückzukommen. Aber auch jüngere Männer leiden vermehrt unter dem Problem eine harte Erektion zu erlangen. Dies kann sowohl medizinische als auch Psychisch-mentale Ursachen haben. Hier sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden um bestimmte Krankheiten und gesundheitliche Gefahren ausschließen zu können.

Ein anderes Motiv für die Anschaffung einer Penispumpe ist die Unzufriedenheit mit der eigenen Penisgröße. Viele Nutzer behaupten nach der jeweiligen Penispumpe Erfahrung dank regelmäßiger Anwendung eine Zunahme ihres Umfanges und ihrer Länge und somit eine Penisvergrößerung auch hinsichtlich des Volumens zu erreichen. Auch kann man immer wieder von kurzfristigen Pumpeffekten lesen, bei denen das Volumen während und nach dem Penistraining für kurze Zeit vergrößert bleibt. Damit ist die Penispumpe Anwendung vor allem für Männer geeignet, die einen Selbstvertrauensschub vor einem sexuellen Date, einem Sauna-, oder Swinger Club- Besuch benötigen. Aber warum behaupten so viele Männer damit eine Penisvergrößerung zu erreichen? Wie funktioniert eine Penispumpe eigentlich genau? Dazu einfach das nächste Kapitel lesen!

Wie funktioniert die Pumpe zur Penisvergrößerung?

Um das zu verstehen muss man sich die Anatomie des Penis anschauen. Bitte bedenkt, wir sind keine Mediziner und geben nur unsere Verständnisse wieder.

Der Penis besteht aus 3 großen Blutgefäßen. 2 Davon liegen oben, eines unten. Wenn sich diese Gefäße mit Blut füllen, kommt es zu einer Erektion. Je mehr Blut also im Penis ist, desto härter die Erektion. Die Penispumpe besteht, wie bereits erläutert, aus einer Kammer, in die Mann seinen Penis einführt. Um das Blut in den Penis zu lassen, muss ein Vakuum mit der Pumpe erzeugt werden. Wenn das Vakuum entstanden, und der Penis im erigierten Zustand ist, wird das Blut mit einem Penisring sozusagen am Rückfluss gehindert und im Penis eingesperrt. Der Ring erlaubt eine längere und härtere Erektion. Die Pumpfunktion dient als eine Art Sauger, die immer mehr Blut in die Schwellkörper saugt. Langsam und stetig, immer darauf achtend, dass alles OK ist, wird so der Penis vergrößert. Zwar könnt ihr nicht erwarten, dass ihr durch dieses Penistraining einen solchen Zuwachs haben werdet, wie Erwachsenenfilm Stars, aber deutliche optische Gains sind durchaus möglich! Nach dem Penistraining kann es Ratsam sein den Blutfluss wieder manuell hochzufahren. Ein paar Minuten jelqen oder masturbieren ohne Orgasmus können dabei helfen.

Mögliche Resultate

Hier muss zwischen zwei verschiedenen, temporär differenzierten Resultaten gesprochen werden. Zum einen gibt es den unumstrittenen kurzfristigen Zuwachs durch eine Penispumpe. Hierbei wächst der Penis während des Pumpens deutlich an und behält kurzfristig, bis zu ein paar Stunden seine vergrößerte Form. Dies ist beispielsweise vor einem Saunabesuch zu empfehlen, um sich eine Portion Selbstvertrauen zuzulegen. Auch vor dem Geschlechtsverkehr kann hiermit ein Größengewinn erreicht werden, um so die Partnerin zu beeindrucken. Oft wird bei mittelfristiger Anwendung von besseren und längeren Erektionen gesprochen. Langfristige Anwendungen können zu einer dauerhaften Vergrößerung des Penis führen. Damit sollte die Frage, was bringt eine Penispumpe, geklärt sein. Während Penispumpen eher auf die Breite des Penis abzielen, kann mit Streckern eine Penisverlängerung erzielt werden.  Im Folgenden stellen wir die zwei Ansätze gegenüber!

Pumpe vs. Extensionsgerät

Training durch Penispumpe Anwendung

Der Zuwachs ist hier bei kurzfristiger Verwendung auch nur kurze Zeit. Man kann so nach dem Pumpen ein größeres Volumen erzielen, dass auch optisch bemerkbar ist. Dies macht beispielsweise vor dem Sex Sinn, da hier nicht nur ein Volumengewinn, sondern auch eine starke Erektion erzielt wird. Möchte man aber nachhaltige Gewinne hinsichtlich Länge und Dicke seines besten Freundes erzielen, so muss ein langfristiges Penistraining durchgeführt werden. Was ist das Problem? Diese Methode ist sehr zeitaufwändig. Es wird von bis zu 30 Minuten pro Tag gesprochen, was für die meisten Menschen nicht möglich ist. Es ist durchaus eine nachhaltige Penisvergrößerung möglich mit einer Penispumpe, aber diese ist sehr zeitaufwändig und es gibt leichtere Wege. Wir empfehlen eine Penispumpe eher als Sextoy oder für kurzfristige Zugewinne vor dem Saunieren, FKK Besuch, oder dem Geschlechtsverkehr. Eine Methode für den langfristigen Zuwachs sind sogenannte Extender, die wir im Folgenden erläutern.

Penisvergrößerung durch Extensionsgeräte

Der berühmteste Anbieter ist hier vermutlich Phallosan Forte. Dieses weltweit agierende Unternehmen hat einen seriösen Ruf und schon vielen Männern geholfen. Der Penis wird hierbei in eine Art Gurt gespannt, der vollkommen unauffällig unter der Kleidung getragen werden kann. Vergleichbar mit dem anziehen von Socken, wird dieser Gurt morgens angelegt, und kann unauffällig den ganzen Tag unter der Hose getragen werden. Pumpen oder spezielles Penistraining entfallen somit. Diese Methode ist daher sehr zeiteffizient. Der am Gurt eingeklemmte Penis wird hierbei leicht gezogen und es entstehen Mikrofasserrisse, ähnlich wie beim Muskelaufbau. In diese Minirisse lagert sich dann neues Zellmaterial ein, und der Penis gewinnt an Umfang und Länge. Auch die Nährstoffversorgung wird dadurch angekurbelt, was wiederum eine bessere Erektion hervorruft. Weitere Möglichkeiten zur Penisvergrößerung.

Penistraining mit Penispumpen Anwendung – so funktioniert es

Ein Schritt für Schritt Guide zur Penispumpe Anwendung:

Vor dem Start sollte man, ähnlich wie beim Sport, eine Art Warm Up betreiben.  Manche raten hierzu zu einer Technik namens Jelqing. Auch ein Stretching, ein Ziehen in verschiedene Richtungen ist nicht falsch. Ziel ist es die Durchblutung anzuregen. Wir raten dazu einen Arzt vor der Anwendung zu kontaktieren, um Verletzungen und gesundheitliche Probleme auszuschließen. Auch sollte man sein Scharmhaar zumindest dort abrasieren, wo es mit der Penispumpe in Kontakt kommt. Hier gibt es eine Penispumpe Anleitung für euch:

  1. Zuerst befestigt man einen Penisring um den unteren Teil des Pumpenschafts. Erst dann wird die Penispumpe auf den Penis aufgesetzt. Der Penisring wird mitgeliefert beim Kauf einer Pumpe. Der Ring dient als eine Art Rücklaufventil und verhindert den Rückfluss des Blutes. So sichert er, dass ein Großteil des Blutes im Penis bleibt.
  2. Dann setzt man den Zylinder auf den Penis Schaft. Man sollte immer Gleitgel verwenden, um Irritationen, Verletzungen und ähnliches auszuschließen.
  3. Anschließend wird die manuelle oder die elektrische Pumpe benutzt um ein Vakuum im Inneren der Penispumpe zu erzeugen. Dadurch wird Blut in den Penis gezogen und dieser vergrößert.
  4. Wenn die Erektion dank des Unterdrucks erreicht ist, sollte man den Penisring anlegen, um den Blutrückfluss zu verhindern. Dadurch wird das Blut im Penis gelassen und es kommt zu einer Vergrößerung.
  5. Man sollte jederzeit die Druckanzeige der Penispumpe beachten, und die angegebenen Grenzen des Herstellers einhalten. Auch sollte man auf sein eigenes Wohlbefinden und Gefühl achten und lieber wieder aufhören, wenn man ein ungutes Gefühl hat.
  6. Von Zeit zu Zeit sollte man den Druck der Penispumpe ablassen, damit neuer Sauerstoff in das Blut fließen kann. Hierbei rauscht das Blut dann regelrecht in den Penis.
  7. Am Ende des Penistrainings entfernt man die Vakuumpumpe und erfreut sich seiner Erektion. Oft wird von jelqen oder masturbieren ohne Orgasmus geraten, um den Blutfluss wieder in Gang zu bringen.

Die Penispumpe Anwendung sollte genau nach Anweisung des Herstellers geschehen. Bei Unsicherheiten sollte dieser kontaktiert werden. Auch die Konsultation eines Arztes vor der Anwendung ist Pflicht. Dieser kann genau erklären, was eine Penispumpe bringt!

Was bringt eine Penis Pumpe bei Erkrankungen wie erektiler Dysfunktion, Peniskrümmung oder einem retraktiven Glied?

Eine wichtige Frage die Sie sich stellen sollten vor dem Kauf ist: „was bringt eine penispumpe?“ Eine Penispumpe wird aus unterschiedlichen Gründen verwendet. Darunter fällt die Verwendung als Sexspielzeug für den Mann zum Lustgewinn und auch das Verlangen nach einem größeren Penis beim Sex. Ursprünglich sind medizinische Penispumpen vor allem bei Erkrankungen oder Problemen eingesetzt worden und zeigen in diesem Bereich Verbesserungen. Wir schauen uns die Anwendung von Penispumpen bei Peniskrümmungen, bei erektiler Dysfunktion und bei einem sogenannten retraktiven Glied an.

Wir beginnen mit einer Peniskrümmung: Viele betroffene mit einem krummen Penis, also einem Glied, dass nach links oder rechts abknickt, haben von positiven Erfahrungen berichtet. Die Theorie dahinter ist, dass durch den konstanten Zug den das Vakuum der Penispumpe oder der Zug des Penisstreckers verursacht, die Krümmung mit der Zeit einfach ausgedehnt wird und es zu einer Begradigung kommt. Ob und wie die Resultate ausfallen, liegt zum einen an der Anwendung der Penispumpe, und zum anderen an der Ausprägung der Krümmung des besten Freundes. Gerade bei einem gekrümmten Penis ist die Anwendung eines Penisstreckers wie dem Phallosan Forte sinnvoll. Durch den langanhaltenden Zug kann diese Methode einfach effektiver dazu beitragen den Penis in eine geradere Form zu bringen.

Was ist ein retraktives Glied? Dies ist ein Krankheitsbild, bei dem der Betroffene den Penis als immer kleiner werdend betrachtet. Dabei wird das beste Stück nicht wirklich kleiner, sondern verschwindet mehr und mehr im subkutanen Gewebe und es ist weniger sichtbar. Dies ist ein normaler Alterungsprozess. Aber er kann auch durch starkes Übergewicht oder andere Krankheiten hervorgerufen werden. Durch die Anwendung einer Penispumpe oder eines Streckgurts, wird der Penis einfach wieder nach außen gezogen und bleibt, bei regelmäßiger Anwendung, auch dort. Durch richtiges Penistraining kann dem verschwinden entgegengewirkt und teils sogar eine Vergrößerung bewirkt werden.

Das wichtigste Thema ist aber das der erektilen Dysfunktion. Bei einer solchen Erkrankung geht es um die physische Wirkung welche die Penispumpe bewirkt. Betroffene dieser Krankheit haben Probleme, oder können sogar gar keine Erektion hervorrufen, trotz sexueller Erregtheit. Das entstehende Vakuum durch den Druck auf der Penispumpe führt zu einem Mehr an Blut im Penis. Dadurch füllen sich die Schwellkörper und eine Erektion wird hervorgerufen. Man kann nach dem Pumpen einen Penisring überziehen, um den Effekt nicht nur zu verlängern, sondern auch zu verstärken. Dadurch wird vielen Männern die unter einer erektilen Dysfunktion leiden geholfen und sie können wieder Sex haben. Gerade diejenigen, die unter einer erektilen Dysfunktion auf Grund einer schwachen Durchblutung des Penisgewebes oder einer zu schwachen Beckenbodenmuskulatur, leiden, kann mit einer Penispumpe und einem gut ausgeführten Penistraining sogar langfristig geholfen werden.

Zur Homepage von PeneMundo

Suche
Penisvergrößerung und -begradigung

Wollen Sie einen größeren Penis? Die bekannteste Penispumpe Fragen und Kontakt

Letzte Posts